Gesunde Atomkraftwerke

Noch was, gefunden im KlonBlog

Es ist ja weitläufig bekannt, dass die Franzosen die Kernenergie als umweltfreundlich betrachten … hat ja keinen CO2-Ausstoß – ja ne, ist klar.

Und dass Konzerne, die mit dieser Art Strom Geld verdienen, noch mehr in dieses Horn blasen, ist auch klar. Hier macht man eine kleine Zeitreise, die optisch schön umgesetzt ist, aber die im Ende schon lächerlich wirkt (Hintergrundmusik beachten).

V.a. am Ende die Bemerkung schön, “Energieerzeugung hat eine Geschichte, die nicht aufhört, sich zu schreiben” (frei übersetzt).
Meine kleine politische Antwort dazu: Na, dann warum bei der Kernspaltungstechnik bleiben?

Veröffentlicht unter Marketing, Politik | Kommentare deaktiviert

Batelco

Schaut zuerst mal diesen wunderschönen Clip – mich haut er jedes Mal um und ich sehe ihn mir alle paar Tage an. Er ist von Batelco (Bahrain Telecom).

Unbedingt in HD und Vollbild anschauen!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marketing | Kommentare deaktiviert

Neues Design

Also für jeden, der’s noch nicht gesehen hat: Der/die/das Blog hat ein neues Design.  ;-)

Und jetzt gibt es auch endlich eine Blogroll, wo ihr sehen könnt, was ich täglich so aus dem Web 2.0 lese. Klickt euch da mal durch – sind tolle Sachen dabei!  :-)

Veröffentlicht unter Sonstiges | 1 Kommentar

Indie Blog

Kurze Empfehlung für Musikliebhaber abseits des Mainstreams:

Mein Studienkollege Michi hat mit Freunden den Indie Blog gegründet. Schaut mal rein – liest sich nicht schlecht.  ;-)

Demnächst werde ich meinen Blog etwas umbauen, sowohl optisch als auch inhaltlich. Unter anderem wird es dann endlich eine Blogroll geben, in welcher ihr auch den Indie Blog wiederfinden werdet.

Veröffentlicht unter Sehenswert | Kommentare deaktiviert

Mein Rücktritt als Gemeinderat

Am Dienstag, den 11. Januar 2011, geht es im Tiefenbacher Gemeinderat unter Tagesordnungspunkt 7 über meinen Antrag bezüglich meiner Entlassung aus dem Gremium.

Mir macht die Arbeit im Gemeinderat großen Spaß und deshalb verlasse ich ihn nicht grundlos.
Nach meinem Studium der BWL, Fachrichtung Dienstleistungsmarketing, erhielt ich ein sehr attraktives Jobangebot in Dubai. Da es sich dabei um eine ganz einmalige Chance handelt, habe ich dem zugestimmt, so dass ich noch im Januar 2011 meine Arbeit dort aufnehmen werde.

Meine Bewerbungen konzentrierten sich auf den Raum München, was mir ein Weiterführen der Gemeinderatsarbeit ermöglicht hätte. Der nun geschlossene Arbeitsvertrag resultiert aus einem Praxiseinsatz, den ich im Rahmen meines dualen Studiums in Dubai absolvierte. Diese Möglichkeit ergab sich somit auch für mich sehr überraschend.

Ich freue mich auf den neuen Wirkungskreis in den Vereinigten Arabischen Emiraten, bedaure aber auch, dass ich deshalb mein Gemeinderatsmandat nicht weiterführen kann.

Ich bedanke mich herzlich bei den Kollegen im Gemeinderat für eine tolle Zeit, interessante Diskussionen und ein produktives Miteinander – im Tiefenbacher Gemeinderat habe ich für’s Leben gelernt und Menschen vorgefunden, die meine Art und Weise Dinge zu betrachten, verändert haben.

Meine Heimatgemeinde war und wird immer ein Teil von mir sein, unabhängig davon, wo es mich auf der Welt hinverschlägt.

Veröffentlicht unter Gemeinderat | 7 Kommentare

Links zum Sonntag (XI)

Emanzipation – Schatz, was trägst du denn so schwer?

Veröffentlicht unter Persönliches | Kommentare deaktiviert

Podcastdownloads

Da sage ich in meinem letzten Podcast noch, dass es mich wundert wie die letzte Episode “unerfolgreich” ist, finde Gründe dafür und dann macht die aktuelle Episode sogar noch mehr Downloads in NUR ZWEI Tagen!

Ihr haut mich schon echt um da draußen. Danke.   :-)

Veröffentlicht unter Podcast | Kommentare deaktiviert

twitter? Letzte Woche Dubai. iPhone!

Achtung, Podcast – heiß und fettig.   ;-)

 
Veröffentlicht unter Persönliches, Podcast, iPhone | Kommentare deaktiviert

Stereotype alte Werbung

Ich mag dieses schöne alte Stück Reklame.   :-)

Veröffentlicht unter Marketing | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Geweckt von der Formel 1

Geweckt um 7:30 Uhr von einem Formel 1-Auto.

Das Video gab’s gerade noch rechtzeitig zum Boxenstopp – direkt vor unserem Haus!
Es handelte sich dabei übrigens um Filmaufnahmen für Mission Impossible 4, wie wir später erfuhren.

Das krasse Lachen bei Sekunde 40 ist übrigens von dem lieben Mitbewohner.   ;-)

Veröffentlicht unter Autos | Kommentare deaktiviert