Navigon bringt Update auf 1.2.0 – Wo bleibt die Stauumfahrung?

Navigon Navigator 1.2.0

Der hier erhältliche Navigon Navigator für das iPhone kommt in Version 1.2.0.

Zitat Navigon:

“Mit dem neuen, kostenlosen Update sorgt die NAVIGON Funktion Text-to-Speech für noch mehr Orientierung im Stadtverkehr, da das Feature die Straßennamen vorliest. Das Umschalten zwischen Tag- und Nachtmodus erfolgt dann automatisch. Zusätzliche Entertainer-Qualitäten zeigt das iPhone durch die nahtlose Integration der iPod-Funktionen in die Navigation. Außerdem lassen sich auf Wunsch Adressen oder POIs per E-Mail an Bekannte und Freunde senden.”

Da frage ich mich: Wo bleibt bei den ganzen aktuellen Lösungen die Stauumfahrung? Das iPhone ist doch DAS Internet-Handy – man wäre doch ständig verbunden.

Erst recht bei TomTom ist mir das in Zusammenhang mit den LIVE-Services ist mir das unbegreiflich. Zumindest kündigt es Navigon für “diesen Spätsommer” an.

Dieser Beitrag wurde unter Apps abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Navigon bringt Update auf 1.2.0 – Wo bleibt die Stauumfahrung?

  1. Tobias Schaub sagt:

    Die iPod-Bedienung ist optisch gut gelöst. Mir gefällt dieser “Blatt-hochroll”-Effekt ohnehin schon bei Maps sehr gut =)

  2. tom sagt:

    Warum genau denkst du, dass ich ausgerechnet diesen Screenshot genommen habe? *g*
    Ich finde das optisch ganz toll umgesetzt!

  3. TMC vermisse ich auch, wird aber sich mit dem nächsten kostenpflichtigen Update kommen… *nun warte ich* geduldig auf die Europa – Version…