Keine Wahlwerbung: Rette deine Freiheit

Hier handelt es sich um keine Wahlwerbung einer Partei. Das Video stammt von dem Macher von www.rettedeinefreiheit.de.

Immer wieder erschreckend… Deutschland und China – Brüder im Geiste?

Danke an die Tippgeber.

Dieser Beitrag wurde unter Bundestagswahl 2009, Sehenswert, Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Keine Wahlwerbung: Rette deine Freiheit

  1. Tobias Schaub sagt:

    Super gemacht das Video. Dieser ständige Wechsel zwischen Ironie und Ernst (ließ: Wahnsinn) ist sehr gut gemacht. Hoffe lediglich, dass da jeder mitkommt.

    Das Video spricht ein Thema an, das von so vielen Menschen nicht beachtet wird. Wirklich ein Jammer, aber irgendwie ist es auch verständlich, dass es bei schwerwiegenden Themen wie bspw. Wirtschaftskrise für viele Leute hinten ansteht. Könnte sich allerdings als kapitaler Fehler erweisen. Gerade auch Unternehmen sollten sich Sorgen machen. Was in dem Video zwar nicht erwähnt wird, aber im Grunde zum gleichen Thema gehört ist die Online-Durchsuchung von Computern. Gerade auch unter Gefahr des Missbrauchs zur Industriespionage, Insider-Trading und anderen Themen, die gerade auch Unternehmen betreffen ist das eine sehr brisante Thematik.

    Könnte fast ein Grund sein, eine Partei wie die Piraten zu wählen, was? ;-)

  2. Stefan T. sagt:

    Welch wahrer Inhalt … ;)
    Welch amüsante Umsetzung :D

    An sich sorgt dieses Video doch sehr stark dafür, dass man Sympathiegefühle für die Pirate entwickelt. Schaut euch aber mal das Parteiprogramm der Grünen an: dort steht im Endeffekt nichts anderes drin!

    Aber sind wir mal ehrlich: welcher stolze deutsche Bürger möchte sich denn in seiner Privatsphäre so sehr einschränken lassen?
    An alle die jetzt “ich” schreien und zur Verurteilung von Kinderpornographie aufrufen:
    Dies ist sicherlich der falsche Ansatz. Jetzt seid ihr noch begeistert von der Idee, aber spätestens wenn man euch fälschlicherweise auf Grund eines Verdachtes morgens um 05:30h von der Polizei abholen lässt, ihr beim Beteuern eurer Unschuld auf taube Ohren stoßt (man hat ja immerhin euere Daten gesammelt, es ist ja nicht so als hätte man keinen Beweis, u know?! ^^) … ja, spätestens dann werdet ihr diese Entscheidung auch noch einmal überdenken.

    In diesem Sinne