Neues iTunes 9 +++ Release von iPhone OS 3.1 +++ Aktualisierung des iPod-LineUps

Kurz und knapp:

Mit iTunes 9 bekommt die erfolgreiche Software nach Jahren der weitgehenden Ruhe endlich eine neue Optik! iPhone- und iPod touch-Homescreens lassen sich nun auf neue Art und Weise organisieren. Mit Genius Mixes erweitert Apple die Genius-Funktion und per Home Syncing lassen sich endlich neben Musik und Filmen auch iPhone-Apps freigeben.

iPhone OS 3.0 unterstützt diese neuen Features und bringt sonst nur wenig neues mit.

Der neue iPod nano sieht fast genauso wie der alte aus, wartet aber dennoch mit einigen Neuerungen auf. Auf der Rückseite befindet sich die neue Kamera, die auch Videos aufzeichnen kann. Ebenfalls ganz neu: das integrierte Radio. Zusätzlich auch mit Mikrofon und Lautsprecher ausgestattet, bleibt der Preis, sowie die “Dicke” des Geräts gleich.

Der iPod touch wird günstiger und bekommt die neuen iTunes 9 Features.

Der iPod shuffle ist nun in verschiedenen Farben erhältlich.

overview_whatsnew20090909latnav-ipod-shuffle
latnav-ipod-touchlatnav-ipod-nano

Neu: iTunes 9

Neue Optik im iTunes Store

Apple hat heute iTunes 9 veröffentlicht. Die neue Version bietet nun eine verbesserte Darstellung des iTunes Stores. Er wirkt erheblich heller und moderner, rückt aber ein bisschen weiter weg von der Marble-Oberfläche von Mac OS X. Kategorien wählt man nicht mehr in einer seitlichen Navigation, sondern am oberen Rand via ausklappbarer Menüpunkte. Gute Idee: Der iTunes Store im Vollbild-Modus durchstöbern.

iTunes LP

Das ist also der ominöse die Realität des “Cocktail”-Rumors: Neben reinen Titeln und Album-Covern bekommt man bei bestimmten Alben nun auch Bilder und Kommentare der Intepreten, Songtexte und Bonus-Material wie Live-Auftritte. Gleiches auch bei Filmen: Auch hier kann man (wie bei DVD und Blu-Ray) zusätzliches Material herunterladen.

Verbesserte Synchronisierung

iPods und iPhones lassen sich nun komfortabler synchronisieren: So kann man Apps, die man auf das Gerät kopieren will, per Drag-and-Drop auf einen virtuellen Homescreens in iTunes ziehen. So lassen sich Programme sehr einfach in Gruppen auf verschiedenen Homescreens zusammenfassen. Voraussetzung  ist das ebenfalls veröffentliche iPhone und iPod touch OS 3.1. Dank der Orts- und Gesichtserkennung in iPhoto 09 kann man endlich Bilder auch nach Gesichtern und Orten sortiert auf den iPod oder das iPhone synchronisieren.

Genius Mixes

Genius Mixes ist die nächste Evolutionsstufe der Genius-Funktion. Mit ihr lassen sich automatisiert Playlists mit Titeln erstellen, die gut zusammenpassen. Aktiviert man Genius Mixes, aktualisiert sich eine Genius Playlist mit bis zu zwölf Titeln ständig von selbst. Hat man die ersten zwölf Titel angehört, fügt iTunes zwölf neue hinzu. So entsteht eine Endlos-Playlist.

Home Syncing

Mit der Home Syncing-Funktion ist es nun möglich, Inhalte (Songs, Filme, TV-Serien, Apps) auf bis zu fünf freigegebene Rechner zu transferieren. So ist es nun endlich möglich, auf mehreren Rechner synchrone Inhalte zu haben. Anwender können die Mediatheken der freigegebenen Rechner ansehen – Inhalte, die schon in der eigenen Bibliothek vorhanden sind, werden automatisch ausgeblendet.

Kleinigkeiten

Neu ist die Anbindung an Facebook und Twitter. Vordefinierte Klingeltöne gibt es nun auch – ob allerdings auch Deutschland damit bedient wird, ist noch unklar. Der Preis in den USA impliziert bei uns ein Pricing von 99 Cent pro Klingelton. Intelligente Wiedergabelisten bieten nun noch mehr Optionen. Und: es gibt ab sofort auch eine Wunschliste.

iTunes ist kostenlos erhältlich über www.apple.com/de/itunes/download/.

Release von iPhone OS 3.1

Für das iPhone steht das OS 3.1, für iPod touch Anwender die Version 3.1.1 über iTunes bereit. Besitzer des iPod touch, die bislang noch kein Update auf 3.0 durchgeführt haben, zahlen 3,99 Euro, für alle anderen Anwender ist das neue OS kostenlos.

iPhone OS 3.1 unterstützt primär die neuen Funktionen von iTunes 9 – siehe oben.

Außerdem:

  • Fernsperren des iPod touch mit einem Code über MobileMe
  • Warnung beim Besuch von betrügerischen Websites mit Safari (Anti-Phishing)
  • Verbesserte Synchronisierung mit dem Exchange-Kalender und optimierte Handhabung von Einladungen
  • Behebung eines Problems, bei dem einige App-Symbole nicht richtig dargestellt wurden

Aktualisierung des iPod-LineUps

iPod nano

Die Auferstehung des Radios

Ein eingebauter UKW-Empfänger spielt nun auch Radiosender ab. Der Radio-Empfänger bietet mit Live-Pause und iTunes-Tagging einen sehr guten Funktionsumfang: Der Anwender verwaltet seine Stationen bequem in iTunes, außerdem kann er das Radioprogramm bis zu 15 Minuten lang pausieren und wiederaufnehmen – bekannt von heimischen Festplattenreceivern.

Genius-Mixes

Neu ist auch die Wiedergabenfunktion “Genius-Mixes”, die genauso funktioniert wie bei iTunes 9 (siehe oben). Bis zu zwölf Endloswiedergabeliste erstellt die neue iTunes-Version aus der auf den iPod nano gesyncten Mediathek.

Video und Sprachmemos

Ganz neu sind die Aufnahmefunktionen: Videos können aufgezeichnet werden, gleich auf dem iPod nano angeschaut werden und nach einem Sync mit dem Mac auf YouTube, Facebook oder MobileMe hochgeladen oder per E-Mail verschickt werden. Außerdem lassen sich direkt auf dem 15 Videoeffekte angewendet werden. Die aufgenommen Clips liegen dann im H.264-Format in VGA-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde und AAC-Audiospur vor.

Auch Sprachmemos nimmt der nano jetzt auf.

Das Modell mit 8 GB Speicherplatz kostet 139,00 Euro, das mit 16 Gigabyte 169 Euro.
Er ist nun erhältlich in silber, schwarz, lila, blau, grün, orange, gelb, pink und als Product-Red-Edition.

Hier ist mein Partnerlink zum iPod nano.

iPod touch

Alle iPod touch beherrschen in Zukunft genau wie das iPhone 3GS OpenGL ES in Version 2.0. Dadurch erhalten die Geräte eine bessere Grafikunterstützung und die beiden größeren Modelle werden darüber hinaus bis zu 50 Prozent schneller. Zudem verfügen die iPod touch-Modelle über die neue Funktion Genius-Mixes, die automatisch bis zu zwölf endlose und stilistisch passende Musikmixe aus den Songs der eigenen iTunes Musikbibliothek erstellt.

Die Geräte kann man nun zu günstigeren Preisen erwerben. Der iPod touch mit 8 Gigabyte kostet 189 Euro, bei den neuen Modellen bekommt man für den bisherigen Preis die doppelte Kapazität. Der iPod touch mit 32 Gigabyte kostet 279 Euro und der große Bruder mit 64 Gigabyte gibt es für 369 Euro.

Vorraussetzung für die Benutzung von Genius-Mixes oder Genius for Apps ist iTunes 9. Kunden, die bereits einen iPod touch besitzen, können ihr Gerät für 3,99 Euro auf die neue 3.1 Software updaten. Alle, die bereits Version 3.0 auf ihrem Touch installiert haben, erhalten das Update auf 3.1 kostenlos.

Hier ist mein Partnerlink zum iPod touch.

iPod shuffle

Der iPod shuffle wird nochmals bunter: fünf neue Farben bekommt der kleine Musikplayer. Ab sofort kann man das 2 GB und das 4 GB Modell in den Farben silber, schwarz, pink, blau und grün erwerben – alle in metallischem Glanz

Die inneren Werte bleiben gleich, allerdings verkündet der shuffle jetzt über VoiceOver, wenn die Batterie leer ist und dass er nun die Tastensperre aktiviert. Ob diese Funktion nicht vielleicht stört,ist Geschmackssache.

Überraschend ist die Ankündigung, zusätzlich zu den Apple Kopfhörern auch andere Kopfhörer von Drittanbietern wie beispielsweise Sony, V-MODA, Klipsch und Scosche für den Shuffle zu zu lassen, denn über Adapter wie etwa von Belkin kann man auch die eigenen Kopfhörer benutzen und muss nicht auf die Steuerungselemente verzichten.

Der iPod shuffle mit 2 GB Speicher ist für 55 Euro erhältlich – jener  mit 4 GB für 95 Euro.

Hier ist mein Partnerlink zum iPod shuffle.

Dieser Beitrag wurde unter Apple, iPhone abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Neues iTunes 9 +++ Release von iPhone OS 3.1 +++ Aktualisierung des iPod-LineUps

  1. Max F. sagt:

    Hmm iPhone OS 3.1 + iTunes 9 …
    Erst mal abwarten was das DevTeam dazu sagt, wie lang es ca. bis zum neue Jailbreak dauert … Baseband wird ja bestimmt ein neues sein …

    Aaaaber hat Apple nicht die mattierte Oberfläche an den nanos gelassen und warum gab es überall diese eindeutigen Hinweise auf eine Kamera im neuen Touch??

    Mal ehrlich:
    was soll ich mit einer Videofunktion im nano??? Kleiner Bildschirm + keine Weiterverwendung z.B. direkter Upload zu ytube oder schießmichtot!

    Naja zielt wohl auf die jüngeren Generationen ab …

    So long
    Max

  2. Tobias Schaub sagt:

    also von itunes 9 bin ich mega enttäuscht. haben für mich die user experience zum negativen hin verändert. der nun weiße hintergrund ist mir sehr unangenehm… der neue store ist ganz gut gemacht, aber warum zur hölle haben sie die podcast sektion so gelassen wie vorher?
    und noch eins. ich liebe die kachelansicht, aber warum ist die navigationsleiste am oberen rand jetzt weg? man kann sie manuell über die menüleiste wieder hinzufügen, aber warum ist das nötig?

    naja…. wenigstens die neuen nanos haben mich echt vom hocker gehauen =)

  3. Marcus H. sagt:

    Da ich das iPhone 3GS habe interessieren mich die neuen iPods weniger. Bin dennoch sehr von dem neuen LineUp enttäuscht. Vorallem ist das der erste iPod nano den ich mir nicht kaufen würde. Das einzig Gute ist das größere Display. Mit der neuen Lackierung sehen die bunten Modelle aus wie Christbaumkugeln. Die Kamera an der Rückseite ist da auch irgendwie lieblos rangetackert. Sie sieht an dieser Stelle einfach besch**** aus. Das war wohl nichts Apple!
    Zu iTunes 9:
    Erstmal kotzt mich der nun weiße Hintergrund in der Gitterdarstellung an. Ich bin eben kein Fan von weiß. Desweiteren finde ich es nun auch sehr sch***, dass man im neuen iTunes Store die Titelinformationen nicht mehr einsehen kann. Ich habe diese oft zur Benennung meiner MP3s verwendet.

  4. Tobias Schaub sagt:

    Marcus H. :
    Bin dennoch sehr von dem neuen LineUp enttäuscht.

    Also ich muss ehrlich sagen, dass ich den neuen iPod nano genial finde. das eingebaute Radio wird vielen Leuten gefallen. Gerade auch noch im Zusammenspiel mit derart coolen Funktionen wie der Möglichkeit das Radioprogramm zu pausieren oder sich die Titelinformationen des aktuellen Lieds anzeigen zu lassen. Auch der Pedometer ist genial. Interessiert mich kein Stück, aber ich finde sie zeigen ganz deutlich wie gut sie ihre Käufer kennen. Die Kamera ist auch im Grunde super. Der Vergleich während der Keynote mit den Flips ist sehr gut. Und letztlich ist es ein Feature, dass den nano nicht teurer gemacht hat und man MUSS es ja nicht nutzen, wenn es einem nicht gefällt. Ich bin gespannt auf die Statistiken bezüglich Anteile der nano-Uploads auf Youtube in einem Jahr oder so.

    Was mich viel mehr interessiert ist, was ihr von den iTunes LPs haltet?

  5. tom berger sagt:

    Also ich finde die Idee der iTunes LP schon gut – v.a. sind die jetzigen Ausgaben nicht teurer als “normale” Alben.
    Aber die Auswahl ist im Moment halt noch SEHR mager…