Nicht mehr “grande”: Fiat Punto Evo

Punto-Chaos bei Fiat. Mit der Einführung des Grande Punto wurde aus der dem Punto der Punto Classic.
Jetzt steht der Nachfolger vor der Tür. Mein Tipp: der Punto Classic wird für Entwicklugslänger weitergebaut. Der Grande Punto geht – der neue Punto kommt.

Um das Namenschaos perfekt zu machen, bekommt auch der wieder einen neuen Namen: Fiat Punto Evo.

Fiat Punto Evo - 1

Die Weltpremiere steht im Mittelpunkt des Auftritts von Fiat bei der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt (17. bis 27. September 2009). Der Fiat Punto Evo ist der Nachfolger des Fiat Grande Punto, um dessen Erfolg als in Europa bestverkauftes Fahrzeug aus dem Segment fortzuführen.

Die neuen Motoren des Punto Evo entsprechen den Anforderungen der Emissionsnorm Euro5. Interessant bei den Benzinern ist ein 1.4-Liter-Vierzylinder mit der neuen MultiAir Technologie. Ebenfalls weiter optimiert wurde die Multijet Direkteinspritzung für Turbodiesel-Triebwerke. Zusammen mit einem bivalenten Triebwerk, das wahlweise mit Benzin oder Erdgas betrieben werden kann, und der Start&Stopp-Automatik scheint der Evo für die nächsten Jahre wirklich gut aufgestellt zu sein.

Die umfangreiche Sicherheitsausstattung wirkt auch nicht von schlechten Eltern. Serienmäßig sind nicht nur sieben Airbags an Bord, darunter ein Knie-Airbag auf der Fahrerseite, sondern auch ABS und ESP, die elektronische Bremskraftverteilung (EBD), sowie eine Berganfahrhilfe. In Kooperation mit TomTom hat Fiat außerdem das Bluetooth-basierte Infotainmentsystem Blue&Me™ weiterentwickelt, das ursprünglich aus einer Kooperation mit Microsoft entstand. Navi, Freisprechanlage und Entertainmentfunktionen können beim neuen Blue&Me™-TomTom mit Hilfe des Touchscreen-Bildschirms gesteuert werden.

Der Innenraum wurde im Vergleich zum Grande Punto ebenfalls völlig neu gestaltet. In Deutschland steht der Fiat Punto Evo ab Mitte Oktober bei den Händlern. Zu den Preisen macht Fiat noch keine Angaben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Autos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Kommentar auf Nicht mehr “grande”: Fiat Punto Evo

  1. Tobias Schaub sagt:

    ach ich weiß auch nicht… habe ja neulich meinem freund geholfen ein neues Auto zu kaufen. Haben uns auch Fiat/Alfa/Lancia angesehen. btw. hat sich dann für einen civic type r entschieden =P

    die sehen auf fotos und oberflächlich betrachtet immer ganz gut aus, aber sobald man anfängt im neuen lancia delta die materialien zu berühren oder im fiat punto abarth mal am handschuhfach gerüttelt hat…. ohje. “nichts wie raus hier!”, war unser beider impuls.