Spots der Parteien zur Bundestagswahl

Wieder von einem meiner Favoriten inspiriert, möchte ich heute etwas über die Spots der Parteien zur Bundestagswahl schreiben. Mit von der Partie: CDU, SPD, FDP, Die Grünen, Die Linken, sowie aus persönlichem Interesse die Piratenpartei und aus aktuellem Anlass die CSU mit einem wahlunabhängigen Spot.

Dabei möchte ich gar nicht so sehr die Inhalte der Parteien in aller Ausführlichkeit bewerten. Das muss jeder für sich selber wissen – die Spots sagen ja, was sie vermittelt wissen wollen. Ich notiere nur einige Buzz-Phrasen, die mir durch den Kopf schossen, als ich die Clips sah.
Schließlich soll ein Blog ja was persönliches haben, hab ich mir sagen lassen.   ;-)

Für euch und mich finde ich es auch einfach nur mal schön, die Videos im direkten Vergleich zu haben.

CDU

  • persönlich und emotional – ich fühle mich Angela nah, wenn ich das sehe
  • einfach nur toll: “… wie wichtig eine Frisur sein kann.” – sehr selbstironisch
  • “Unsere soziale Marktwirtschaft muss in der ganzen Welt verankert werden.” Was heißt das? Das hört sich mehr nach Eroberungsfeldzug an als nach Wahl.
  • Die Bilderwelt des Spots ist toll gewählt.
  • Merkel wird in den Fokus gestellt – hier soll eine Person gewählt werden, keine Partei.

SPD

  • Also wenn ich ganz zu Beginn alles inhaltliche weglasse, denke ich, jetzt kommt Werbung für irgendein Milchprodukt – weiß nicht warum: Farbwahl, Stimme, Hintergrundmelodie…
  • Aha, da werden jetzt Zeitungen zitiert, das Programm sei gut. Schön. Wo ist das Datum, um seriöser zu wirken?
  • Es mag eine persönliche Sache sein, aber mir ist Steinmeier in diesem Video NULL sympathisch. Keine Ausstrahlung, keine Freundlichkeit. Eigentlich hört er sich bei dieser Frontalaufnahme mit den Überblendungen einfach nur gelangweilt und knatschig an.
  • “Am 27. September: SPD – Unser Land kann mehr” – Sorry, wo ist da die Verbindung?

FDP

  • Interessant, was Deutschland alles kann – aber wo ist der Link hier zu FDP?
  • Nette Bilder? Wenn es am Schluss heißt “Merci, dass es dich gibt”, würde mich das nicht wundern. Es müssten nur weniger Politiker vorkommen, dann wär das auch stimmig für mich.
  • Habt ihr die Bilder mit der Photovoltaikanlage aus der gleichen Quelle wie die SPD? *ggg*
  • Intelligent gemacht ist die unaufdringliche Integration der Farbe gelb in die meisten Snipplets.
  • Wenn deutscher Erfolg in Zusammenhang zum Sport gebracht wird: Warum drei Mal Schwimmen und ein Mal Fußball?
  • Der Wahlaufruf fehlt! Großer Fehler.
  • Auch Guido Westerwelle (für mich einer der charismatischsten deutschen Politiker) spricht mich in diesem Film NULL an.

Die Grünen

  • Das ist ja mal Quatsch: “Wenn alles so bleiben soll, wie es ist, muss sich hier einiges ändern.” Und mit sowas eröffnet man einen Wahlspot?
  • Konnte man sich kein professionelles Kamerateam leisten? Oder versucht man gekünstelt persönlich zu wirken?
  • Schon wieder eine Photovoltaik-Anlage…
  • Ha, die Frau hat sich eine grüne Wolke auf das Apple-Logo ihres MacBooks geklebt! *ggg*
  • Bildlich sehr schön und sie sagen schlüssige Dinge: die Frau auf der Wiese, die Frau auf der Schaukel, die Frau auf dem Spielplatz
  • toll: Künast und Trittin total sympathisch, natürlich – ein unglamuröser Auftritt, der mich total anspricht
  • Irgendwie hätte ich auch erwartet, mal Claudia Roth zu sehen…

Die Linken

  • Cool die Linken liefern als einzige Partei einen Spot in “YouTube-HD” ab.
  • Himmel hilf – der Lafontaine haut wieder nix als hohle Parolen raus. Die Stimme allein macht einen doch mittlerweile schon aggressiv.
  • Ja, die Linken wollen mehr junge Leute – find ich sehr gut!
  • Also insgesamt hat mir der Spot jetzt nicht viel gesagt.

Piratenpartei

  • Die Musik ist ein bisschen arg dominant.
  • Als Leser des Piraten-Wahlprogramms weiß ich: die Statements bilden es fast komplett ab.
  • Ich glaube den Leuten, die ich da sehe. Die wirken auf mich normal und verbindlich.
  • Man denkt: Hier wähle ich eine Ideologie – keine Partei oder Person.
  • Bei dem Namen “Piratenpartei” erwartet man doch irgendwie eine andere Art Spot, nicht?

CSU

Ich weiß, dass das nicht(!) der offzielle Wahlspot der CSU ist, sondern Werbung für die “CSU-Collection”. Dennoch möchte ich diesen hier einbinden. Mir viel er auf in der hier eingebetten Folge von ersatz.tv. Ist eine tolle Sendung im alten Galileo-Stil. Gibt es als Podcast, ist nur zu empfehlen. Die CSU schaltete in diesem Format Werbung.

Spult mal auf 7:28.

  • Ich könnte kotzen. (Verzeihung)
  • Bayern ist NICHT die CSU!
  • So sieht das Leben in Bayern NICHT aus!
  • Im Interesse des guten Geschmacks sollte man den Spot eingentlich verbieten.
  • Bedauerlicherweise muss man sagen, dass er für Anhänger der CSU, sowie dem beworbenen Produkten wohl perfekt ist.
Dieser Beitrag wurde unter Bundestagswahl 2009, Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Kommentar auf Spots der Parteien zur Bundestagswahl

  1. Chrischtl sagt:

    CDU:
    sehr guter Spot, animiert mich zum Wählen!

    SPD:
    langweilt, danke, wo ist die Fernbedienung?

    FDP:
    Was will man uns damit sagen? Absoluter Nonsens.

    Piratenpartei:
    nah am Menschen, nachvollziehbar, animiert mich zum Kreuz

    CSU:
    Was hat der Donauwalzer mit Bayern zu tun? Kann mich nur Tom’s Meinung anschließen.

    Die Grünen:
    Langatmig, trifft meine politische Meinung nicht, ich mag die beiden Politiker nicht. “Es soll jemand an die Macht, der etwas von Wirtschaft versteht”. Also IHR nicht.