Eure Provider

Mein gestriger Beitrag über DSL 16 plus in Tiefenbach hat mich zur Frage motiviert, welche Provider die Besucher meines Blogs überhaupt haben.

Ich finde das auch für meine Heimatgemeinde interessant, da ich weiß, dass viele Tiefenbacher Gemeindebürger hier regelmäßig vorbeischauen.

Treffenderweise bekomme ich diese Infos über das Statistik-Tool von Google Analtytics.Deshalb hier die Auflösung – für alle Freaks, die das ebenso interessiert wie mich.   ;-)

Nochmal eine kurze Ergänzung: die Daten von Google sind völlig anonym! Zur Betrachtung habe ich den vergangenen Monat ausgewählt. Basis der Zählung sind 627 Zugriffe.

  1. Deutsche Telekom – 38,6 %
    … Erstaunlich, dass der Anteil doch so groß ist!
  2. Arcor  - 12,1 %
    … Wow, der Abstand zum Erstplatzierten ist erstaunlich groß.
  3. Alice – 4,0 %
    … Auch hier ist der Abstand zum Darüberplatzierten recht groß.
  4. 1&1 – 3,8 %
  5. Vodafone – 3,7 %
    … Mobile Nutzer?
  6. Hansenet – 3,2%
  7. T-Mobile – 2,9 %
    … Mobile Nutzer!
  8. Kabel Deutschland – 2,7 %
    … Den Betreiber hätte ich viel weiter oben vermutet!
  9. Unitymedia – 2,2 %
  10. Versatel – 1,4 %

Hinter diesen Top 10 bleiben noch 25,3 % “Sonstige” übrig.
Insgesamt wurde über 106 verschiedene Betreiber auf meinen Blog zugegriffen – ich hätte mir nicht gedacht, dass sich derart viele Provider innerhalb eines Monats anhäufen würden.

Unter den “sonstigen” finden sich neben den “üblichen Verdächtigen” (o2, M-Net, EweTel,…) übrigens einige interessante/skurrile/witzige Einträge:

  • Ford Motor Company
  • Akademie der bildenen Künste Wien (und viele andere Hochschulen)
  • Computer Sciences Corporation
  • Deutsche Flugsicherung
  • ProSiebenSat.1 Production
  • Bosch Breitbandnetze

Wer sich als ein bestimmter Kunde eines Providers outen möchte, kann dies gerne tun.   ;-)

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Eure Provider

  1. meiner79 sagt:

    Vodafone müssen nicht zwangsläufig mobile Nutzer sein.
    Arcor wurde ja erst dieses Jahr im August in Vodafone umfimiert. Alle IP´s die bisher bestellt wurden, gehörten zu Arcor, neue gehören nun zu Vodafone.
    Selbes ist bei Alice und Hansenet.
    Bestärkt wird dies noch dadurch, das beim mobilen surfen per UMTS, alle Teilnehmer eines Turms, die selbe IP haben, sprich die Anzahl der mobilen Teilnehmer äusserst gering wäre, da google ja nur anhand der IP auswertet.

    Die grosse Anzahl für DTAG ergibt sich aus den verschiedenen Technologien. Schaltet 1&1 für den Kunden einen Resale Anschluss, erhält der KD ne IP von DTAG. Schalten sie hingegen Bitstream oder über TLF/QSC müssen sie eigene IP´s vergeben.

    Der Anteil der Kabelnutzer hingegen finde ich völlig in Ordnung. Die werden erst die Jahre jetzt langsam kommen.

  2. Chrischtl sagt:

    Klick ich extra 30x am Tag hier rein und repräsentiere trotzdem nur 2,7% :-(

  3. tom berger sagt:

    @meiner79:
    Danke für die Aufklärung! Das ein oder andere wusste ich zwar, aber nicht alles.

    @Chrischtl:
    Ich hoffe, du bist nicht arg geschockt, dass ich noch von ein paar anderen meiner treuen Nutzer weiß, dass sie Kabel-Deutschland-Kunde sind. ;-)
    Eigentlich doch schön – d.h., meine Zugriffszahlen sind gut. :-)