Unterhaltung 2.0

Das Web 2.0 bringt auch interessante Unterhaltungsformate hervor.

Nachfolgend möchte ich euch zwei Formate vorstellen, die ich beide von der ersten Folge bis heute gesehen habe – und echt toll finde! Vielleicht werdet ihr ja auch zu Abonnenten.

Diese Seiten sind die nächsten, die unter “Mein Web 2.0” gelistet sind.

Ich verlinke zu den Podcast-Angeboten bei iTunes – Nutzer anderer Podcast-Viewer mögen es mir nachsehen, aber die Apple-Software hat sich ja praktisch zum Quasi-Standard entwickelt.

Fernsehkritik.TV

zu Fernsehkritik.TV
der Podcast bei iTunes

Fernsehkritik.TV

Das immer schlechter werdende Fernsehprogramm taugt immer weniger zur Unterhaltung von Aufrechtgehenden. Zumindest so wie es ausgestrahlt wird.

Denn so wie der Macher hinter Fernsehkritik.TV in seinem ca. monatlich erscheinendem Videopodcast die deutsche Fernsehlandschaft darstellt, bekommt die Sache nun doch wieder einen sehr unterhaltsamen Charakter.

Mit viel Witz und Ironie nimmt er die TV-Formate auf’s Korn. Doch das nicht nur im tadelndem Ton, sondern meist mit einer gewissen Schärfe.

Meine absolute Empfehlung für dieses Format!

ersatz.TV

zu ersatz.TV
der Podcast bei iTunes

ersatz.TVDer Videopodcast von Annik Rubens und Hartmut Grawe erscheint ca. alle zwei Wochen und ersetzt das, was uns das Fernsehen schon lange nicht mehr bietet: interessante Informationen, humorvoll aufbereitet.

ersatz.TV hat seinen eigenen Style und seine eigene Art – das macht dieses Format besonders sympathisch. Man merkt richtig, dass die Macher Spaß bei dem haben, was sie tun. Das überträgt sich zwangsläufig auch auf den Zuschauer.

Mini-Fazit

Erstaunlich: Die großen Medienkonzerne versagen stellenweise total mit ihren Unterhaltungsprogrammen. Toll, wie hier Leute in die Presche springen. ersatz.TV liefert ein neues, natürliches, “besseres” Konzept, das viel näher am Zuschauer ist – Fernsehkritik.TV nutzt das Versagen der Funkhäuser als Rampe für ein eigenes Format.

Super, wirklich schön!

Da fragt man sich doch: wenn es Leute wie diese hier gibt, warum wurden sie noch nicht schon lange von den Großen eingekauft?
Wenn diese Personen wirklich die Chance bekommen würden, deutsches Fernsehen zu machen, dann könnte  man auch als autonomer Mehrzeller ab und an wieder die Flimmerkiste anschalten.

Dieser Beitrag wurde unter Sehenswert abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Kommentar auf Unterhaltung 2.0

  1. Philipp sagt:

    Ersatz.TV ist auch wirklich ne tolle Sache! Annik und Herr Moos sind einfach zwei Urahnen des Podcasts, von daher war klar, dass das ne gute Sache wird :)