Piwik – der erste Tag

Wie bereits gestern angekündigt, verwende ich nun ein neues Statistik-Toll namens Piwik.

Der Ziel des Umstiegs ist, kurzfristig von Google Analytics wegzukommen – aus Datenschutzgründen.

Nach einem tag Piwik schon mal eine Rückmeldung: es performt bislang recht gut. Hier die Ergebnisse meiner momentan eingesetzten Statistiktools im Vergleich – betrachtet werden die Besuche am gestrigen Dienstag:

  • Google Analytics: 39 Besuche
  • WordPress.com: 63 Besuche
  • Piwik: 45 Besuche
  • StatPress: 149 Besuche

StatPress rennt immer etwas über das Ziel hinaus – es erkennt viele automatisierte Programme der Suchmaschinenbetreiber (Bots/Spiders) leider nicht und zählt sie als Besuche.

Warum WordPress.com immer etwas mehr zählt als die anderen wird mir immer schleierhaft bleiben.

Und dass Analytics weniger zählt als Piwik hat einen klaren Grund: Viele User schalten Cookies von externen Webseiten ab. Piwik läuft aber hier bei mir im Blog und ist damit vertrauenswürdig.

Also wenn Piwik weiter so gut zählt wie gestern, dann darf es bleiben.

Und dann testen wir demnächst, wie gut es noch zählt ohne IP-Adressen.   :-)

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.