Agentursprache

Jung von Matt hat sich kürzlich blamiert etwas unglücklich angestellt. Mit einer gesunden Portion Sarkasmus nimmt man das bei Indiskretion Ehrensache auf und bedient sich der scheinbar agenturüblichen Sprache. Lesenswert!

Marcel räuspert sich: “Kurz nochmal für alle. Ihr wisst, dass es unserem Unternehmen besser gehen könnte. Complete crisis. Wir haben uns gefragt, welche Learnings wir aus anderen Agencys ziehen können. Julia hat sich dabei als Spionin committed und war die letzten two months bei Jung von Matt. Das hat auch unsere Kosten gesenkt…”

Dieser Beitrag wurde unter Marketing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.